Studie über Starkregen und Immobilien

 

An der Juniorprofessur für Real Estate Finance wird aktuell das Forschungsprojekt „Starkregen als gesellschaftlicher Risikofaktor – eine empirische Analyse für den Wohnungsmarkt“ unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Steininger durchgeführt. Das Projekt wird durch RWTH Start-Up gefördert.

Abseits der großen Flüsse ist die Risikowahrnehmung von Immobiliennutzern in Bezug auf Hochwassergefahren typischerweise gering. Sturzfluten, die durch Starkniederschlagsereignisse ausgelöst werden, können jedoch plötzlich und nahezu überall auftreten. Diese Studie soll einen quantitativen Beitrag zur Schließung der Forschungslücke in Bezug auf die Auswirkungen von Starknieder-schlägen auf die Immobilienwertentwicklung leisten. Ziel ist es, einen wichtigen Beitrag zur Informationsbereitstellung für Investoren und Immobiliennutzer zu leisten, die Bau-, Risiko- und Informationsvorsorge aus immobilienökonomischer Perspektive im Rahmen des Hochwasserrisikomanagements zu unterstützen und folglich den Markt im Hinblick auf Starkregenereignisse für alle Akteure transparenter zu gestalten.